Presseportal

Schwimmlehrer befürchten 2020 mehr Badetote

Veröffentlicht am 9. Mai 2020

EZELSDORF – Der Präsident des Deutschen Schwimmlehrer Verbands Alexander Gallitz befürchtet mehr Schwimmunfälle in der kommenden Saison. Bevor sich viele Menschen an abgelegene Seen aufmachen, fordert er die Öffnung der Bäder unter Beachtung eines Hygiene-Konzepts.

Quelle: nordbayern.de

Ansprechpartner

Max Greger

presse@schwimmlehrerverband.de